logo

 

Zur Mooney.de - Homepage


Ein Diesel-Motor für die Mooney M20

Choose your language: english deutsch
 
Aktuelle Diesel- News:
16. Dezember 2008 Erste Umfrage veröffentlicht
Umfrage
Bitte hier klicken, wenn Sie auch an der Mooney.de - Umfrage zum Thema "Ein Diesel-Motor für die Mooney" teilnehmen möchten
 
Unser Vorhaben:

Das Thema Diesel-Motoren für Flugzeuge der allgemeinen Luftfahrt ist ein Thema, welches in den letzten Jahren immer wieder gerne und viel diskutiert wurde und hat dennoch an seiner Brisanz nicht verloren. Die Fortschritte bei der Entwicklung von Dieseltriebwerken für GA-Flugzeuge sind unübersehbar und die Liste der Flugzeuge, die auf Dieselmotoren umgerüstet werden können, steigt ständig.

Und so manch ein Mooney-Besitzer aus unserer Community hat auch bereits mit dem Gedanken gespielt, bei der nächsten Motorenüberholung vielleicht auf einen Diesel-Motor zu wechseln. Doch schnell mussten er einsehen, dass es wohl keine Alternative zu der uralten, AVGAS-betriebenen Motorenkonstruktion gibt und die Umrüstung deswegen nur ein Wunschtraum ist. Zu speziell sind die Anforderungen, die Mensch und Maschine für Anforderungen an einen Mooney-Diesel-Motor haben. Zum Einen gibt es derzeitig noch keinen nennenswerten Motor, der in der Leistungsklasse einer Mooney mitspielt. Eine Mooney mit 135PS zu betreiben, wie es z.B. bei Robin, Piper oder Cessna möglich ist, würde wohl kein Mooniac ernsthaft in Erwägung ziehen und einen Vier-Liter-Bolliden, wie ihn derzeitig Thielert z.B. für die Duke verwendet, bekommt man einfach nicht in eine Mooney hinein. Die enge Cowling limitiert die möglichen Dimensionen erheblich und der sehr weit nach vorne verlagerte Schwerpunkt der Mooney verträgt einfach nicht besonders viel mehr Gewicht auf dem Bugrad, als es momentan der Fall ist. Diese Tatsache schmeisst auch den SMA-Motor aus dem Rennen. Auch wenn dieser mit seinen 230PS eigentlich in einer sehr schönen Leistungsklasse für den Grossteil der Mooneys liegen würde, so ist der Gewichtszuwachs von etwa 50kg ein absolutes K.O.-Kriterium für die Mooney.

Was soll man nun also als Mooniac machen? Man kann sich entweder mit der momentanen Situation zufrieden geben und gibt seinen alten Motor also noch einmal zur Überholung, oder man wartet, ob sich irgendwann einmal von alleine etwas an der derzeitigen Motorensituation ändert, oder man zeigt Initiative und nimmt die Sache selbst in die Hand. Wir haben uns für die letztere Variante entschieden und möchten nun einmal die Möglichkeiten, die wir Mooniacs haben, einmal genauer unter die Lupe nehmen.

Den Grundstein für diese Initiative hat Jürgen Stroede gelegt, dem ich an dieser Stelle unseren herzlichen Dank aussprechen möchte. Jürgen hat sich vor ein paar Monaten ganz unverbindlich mit Thielert über das Thema Dieselmotoren unterhalten und wollte sich dabei auch erkundigen, welche Möglichkeiten es denn für sein Flugzeug gäbe und ob es realistische Chancen gibt, dass es vielleicht eines Tages auch eine Umrüstung für seine Mooney zu einem bezahlbaren Preise gäbe, sofern sich genug Mooney-Besitzer zusammen tun würden und für ein solches STC aufkämen. Thielert zeigte sich sofort interessiert und stellte die Gegenfrage, wie viele potentielle Mooneys in Europa fliegen würden. Nach ein paar Überlegungen und ein paar Berechnungen wurden wir dann zu unserer grossen Überraschung dann mit dem Ergebnis konfrontiert, dass dies eine mehr als ausreichende Zahl darstellen würde, um eine ökonomisch sinnvolle Umrüstung auch für eine Mooney anbieten zu können.

Doch wie bereits erwähnt, wären für eine Mooney-Umrüstung noch sehr viele Dinge zu tun. Motorenvarianten wären zu vergleichen und abzuschätzen, Leistungserfordernisse zu berechnen und die technischen Erfordernisse für eine Mooney zu beachten. Für Thielert ist deswegen von Interesse, wie hoch der Markt wirklich wäre und wieviel Mooniacs an einer Umrüstung interessiert wären und welche Anforderungen diese an das neue Triebwerk stellen würden.

Dies ist der Punkt, an die Mooney.de-Community nun in Aktion treten kann. Wir möchten versuchen, mit Eurer Hilfe und in Zusammenarbeit mit Thielert eine kleine Marktstudie zu erstellen, um herauszufinden, ob und in welcher Art ein Diesel-Motor in eine Mooney verbaut werden könnte. Sobald wir die ersten Daten gesammelt haben und diese (natürlich nur anonymisiert) an Thielert weiterleiten können, würde Thielert versuchen, die Möglichkeiten abzuschätzen und für uns aufzuzeigen. Dies ist natürlich kein Prozess, der von heute auf Morgen stattfinden kann, aber es ist mit Sicherheit ein Anfang und wir haben ja nichts zu verlieren - sondern nur zu gewinnen.

Zu diesem Zweck haben wir diese Seite eingerichtet, sodass es einen zentralen Anlaufpunkt gibt an dem sich jeder über die aktuellen Entwicklungen zum Thema "Ein Diesel-Motor für die Mooney" informieren kann. Natürlich wird der alleinige Kreis der Community nicht ausreichen und wir werden auch versuchen, über diverse andere Kanäle auf diese Initiative hinzuweisen. An dieser Stelle würden wir uns natürlich über reichlich Mithilfe sehr freuen. Je mehr Mooniacs von dieser Initiative erfahren, um so wahrscheinlicher ist es natürlich, dass wir letztendlich ausreichend viele Mooney-Besitzer finden werden, die an einer Diesel-Umrüstung ernsthaft interessiert wären. Und natürlich ist auch jeder herzlich eingeladen, sich auf jede erdenkliche Art auch mit einzubringen. Schreibt uns dazu einfach Eure Absichten oder Ideen und wir werden versuchen, diese mit zu integrieren.

In diesem Sinne können wir nur schauen, was die Zukunft so bringt. Wir hoffen natürlich auf reichliche Teilnahme und werden Euch über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden halten. Also vorbeischauen lohnt sich...

Mit fliegerischen Diesel-Grüßen

Jürgen Stroede
Thomas Hamacher

 

© Mooney.de 2002 - 2007

Bei Fragen,Problemen und Hinweisen schreiben Sie uns einfach eine an Email.